Instagram als Marketingmaßnahme für Immobilienmakler

Instagram als Marketingmaßnahme für Immobilienmakler

Instagram gehört auch zu den sehr beliebten sozialen Netzwerken. Sie können es via App auf dem Smartphone oder dem Tablet nutzen. Bei Instagram stehen Fotos im Vordergrund, die mit kurzen Texten und Stichworten, den sogenannten Hashtags, versehen werden. Außerdem gibt es verschiedene Filter, die über die Fotos gelegt werden können, um diese so besonders kunstvoll oder ansprechend aussehen zu lassen. Die App ist kinderleicht zu verwenden und schnell und intuitiv gelernt. Daher nutzen viele Menschen Instagram, um Freunden ihre Urlaubsfotos oder ihr Abendessen zu zeigen. Sie können Instagram aber auch als Immobilienmakler sehr gut nutzen, um Fotos von Objekten zu verbreiten, die sie aktuell im Portfolio haben. Das ist mit Instagram sehr einfach und kostet Sie lediglich Zeit.

Viele Nutzer, gute Marketingchancen für Immobilienmakler

Derzeit nutzen mehr als 100 Millionen Menschen Instagram. Ein großer Personenkreis, der potentiell Ihre Immobilien sehen kann, sobald Sie Bilder in der App teilen. Denn bei Instagram können nicht nur die Menschen, die Ihnen folgen, jederzeit die von Ihnen geposteten Bilder sehen. Viele Nutzer suchen auch gezielt nach speziellen Hashtags und können so ebenfalls auf einzelne Ihrer Bilder stoßen.

Ihr eigenes Netzwerk mit wenigen Klicks bei Instagram

Sie können Ihren Instagram-Account für Immobilienmakler problemlos mit Ihrer Unternehmensseite bei Facebook oder Ihrem Auftritt bei Twitter verbinden. So landen alle Fotos, die Sie bei Instagram posten, sofort auch in diesen beiden sozialen Netzwerken. Mit wenigen Klicks können Sie also Immobilien einem großen Personenkreis zeigen und so vielleicht sehr schnell potentielle Käufer werben. Achten Sie dabei aber auch darauf, dass Ihre Bilder ansprechend sind. Zeigen Sie die Immobilie von außen und eventuell noch einige Besonderheiten, etwa den Pool im Garten oder die große Fensterfront in der Wohnküche. Die Bilder sollten hell und freundlich sein. Posten Sie nur Bilder, die wirklich schöne Seiten der Immobilie zeigen und wählen Sie einige wenige Bilder mit Bedacht aus, statt Instagram mit vielen, teilweise nicht so schönen, Motiven zu fluten.

Einfaches Marketing von unterwegs

Wenn Sie ein neues Objekt in Ihr Portfolio aufnehmen, können Sie direkt vor Ort mit Ihrem Smartphone erste Bilder machen und diese bei Instagram posten. Wer Ihnen bei Instagram, Facebook oder Twitter folgt oder zufällig gerade nach dem richtigen Stichwort sucht, der bekommt schnell Informationen aus erster Hand und kleine Einblicke in eine neue Immobilie. Das kann gerade in begehrten Wohngegenden sehr schnell neue Kundschaft bringen und ihnen als Immobilienmakler eventuell weitere Arbeit – also das Einstellen der Immobilie bei Maklerseiten im Internet – ersparen.

Mit den richtigen Stichworten bei Instagram gefunden werden

Besonders wichtig sind bei Instagram die sogenannten Hashtags. Das sind Stichworte, die direkt auf ein Rautezeichen folgen. #immobilienmakler ist ein Beispiel für einen Hashtag. Nutzen Sie solche Stichworte, die gefragt sind und oft gesucht werden könnten. Gute Beispiele sind etwa #Berlin #Einfamilienhaus #traumhaus. So stellen Sie sicher, dass der richtige Personenkreis auf Ihr Foto aufmerksam werden kann. Gerade bei jungen Nutzern kann es auch wichtig sein, manche Hashtags in englischer Sprache zu verfassen. Beliebt sind etwa Hashtags wie #luxurydesign #dreamhome oder #forsale.

Wie Sie mit einem kleinen Trick zusätzlich mehr Kunden im Internet gewinnen, schauen Sie sich hier unser kostenfreies Video an:

Internetmarketing für Immobilienmakler

1 Comment

Leave A Response

* Denotes Required Field