Neue Kunden durch Google AdWords gewinnen

Wer eine gute und gepflegte Internetseite betreibt, der kann als Immobilienmakler Kunden über das Internet generieren. Dabei helfen etwa ein Blog oder eine gute Fanpage bei Facebook. Wichtig ist aber auch eine gute Platzierung bei Google, denn die meisten Menschen in Deutschland nutzen diese Suchmaschine, wenn sie eine bestimmte Dienstleistung in der Nähe suchen. Eine gute Platzierung wird etwa durch einen Blog oder SEO-optimierte Texte auf der eigenen Website erreicht. Ganz oben stehen kann man aber auch durch bezahlte Anzeigen. Als Immobilienmakler sollte man sich daher auch mit Google AdWords auseinandersetzen.

Was ist Google AdWords?

Hinter dem Begriff Google AdWords versteckt sich ein Werbesystem des Internetriesen Google. Es ist ein System, in dem Dienstleister, Händler und andere Gewerbetreibende Anzeigen schalten können. Gesehen hat die jeder Google-Nutzer schon: Es sind die bezahlten Anzeigen, die nach einer Suchanfrage rechts in der Spalte und direkt über den Suchergebnissen angezeigt werden.
Diese Anzeigen sind nicht zufällig gewählt: Wer genau hinschaut, merkt schnell, dass diese Anzeigen zu den Suchanfragen der Google-Nutzer passen. Wer also nach Schuhen sucht, der wird dort keine Anzeige von einem Immobilienmakler angezeigt bekommen.
Die Werbung bei Google hat zudem einen Vorteil: Werbekunden zahlen keine feste Summe für ihre Anzeige. Vielmehr zahlt der Kunde nur für jeden Klick, den ein Google-Nutzer auch auf die Anzeige macht, um so auf die Internetseite des Werbekunden zu gelangen.
Dabei können Sie als Werbekunde selbst ein tägliches Budget festlegen. Ist das durch viele Klicks der Besucher erreicht, erscheint Ihre Anzeige für diesen Tag nicht mehr. So haben Sie aber die volle Kontrolle über die Kosten.

Die Vorteile von Google AdWords

Die beiden großen Vorteile von Google AdWords wurden bereits erwähnt: Sie haben die Kostenkontrolle über die Anzeige und zahlen nur bei Klicks. Und: Ihre Anzeige erscheint nur, wenn ein Google-Nutzer nach Ihren Dienstleistungen sucht. Der Werbekunde selbst legt fest, bei welchen Suchbegriffen seine Anzeige erscheinen soll. Die Anzeige von Immobilienmaklern sollte also nicht beim Suchbegriff Schuhe erscheinen. Vielmehr sollte ein Immobilienmakler Suchbegriffe wie „Haus kaufen“, „Immobilienmakler“, „Wohnung kaufen in München“ oder ähnliches festlegen. So wird Ihre Anzeige nur angezeigt, wenn der Kunde jemanden wie Sie sucht.
Durch Google AdWords können so mehr Besucher für die eigene Website gewonnen werden. Und jeder Besucher der Website ist schonmal ein potentieller Kunde. Zudem kann man als Werbekunde selbst entscheiden, in welcher Region die AdWords-Anzeige erscheinen soll: Beispielsweise nur in der Region München, in ganz Deutschland, nur auf Mallorca oder sogar weltweit.

Hilfe für AdWords-Laien

So einfach es vielleicht klingt: Google AdWords ist sehr komplex. Wichtig ist eine eigene, gute Website, aber auch ein optimales Budget und die passenden Einstellungen für die eigene Anzeige bei Google. Dazu sind auch einige grundlegende technische Informationen notwendig. Diese Arbeit kann man also gut und gerne einem Profi übertragen. Die finden sich etwa auf www.machdudas.de
Wer sich selbst mit dem Thema beschäftigen möchte, der kann sich professionelle Tipps holen. Auf der Seite www.maklererfolg.de gibt es zahlreiche Tipps rund um den Erfolg als Makler und das optimale Marketing im Internet. Das Team, das hinter www.maklererfolg.de steht, bietet zudem einen Workshop rund um das Thema Online-Marketing. Neben Google AdWords steht dort etwa die Facebook-Fanpage auf dem Programm, ebenso wie die eigene Website, etwa mit WordPress. Mit dem Wissen aus dem Workshop sind die Teilnehmer dann gut gerüstet, mit sämtlichen Instrumenten neue Kunden im Internet zu gewinnen.

Lassen Sie sich unser kostenfreies Google-Webinar nicht entgehen:
Google Webinar für Immobilienmakler

Leave A Response

* Denotes Required Field