Wie wichtig ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) für Immobilienmakler

Eine professionelle Website kann äußerst nützlich sein und dazu beitragen, die Kompetenz eines Immobilienmaklers zu präsentieren und Auskunft über die eigene Persönlichkeit zu geben. Aber was nützt die Website, wenn sie zwar im Netz steht, jedoch von niemandem gesehen wird?
Versetzen Sie sich in die Lage eines potentiellen Immobilienverkäufers, der im Internet nach einem Immobilienmakler zur Unterstützung beim Hausverkauf sucht. Was ist der erste Schritt?
Richtig, er wird die Google Suchmaschine aufrufen und vermutlich die Wörter “Immobilienmakler” und die entsprechende Stadt oder Umgebung eingeben.
Prima, denken Sie sich. Damit müsste er ja automatisch auf meiner Website stoßen. Die Erkenntnis, dass dem nicht so ist, kommt spätestens dann, wenn das Telefon schweigt und das E-Mail Postfach leer bleibt. Denn Google listet nicht unwillkürlich Internetseiten auf, hier bestimmt die sogenannte Suchmaschinenoptimierung, wessen Internetseite ganz oben angezeigt wird.

Was ist die Suchmaschinenoptimierung und wann spricht man von SEO?

Fast jeder, der im Netz nach Informationen sucht, bemüht heutzutage die Suchmaschine Google. Will man über den eigenen Namen oder das Gewerbe gefunden werden, führt kein Weg dran vorbei, sich mit dem Google Ranking und der Suchmaschinenoptimierung zu beschäftigen. Das Ziel dabei ist klar. Man möchte bei Google möglichst auf die erste Seite kommen, damit dem Sucher der eigene Name sofort ins Auge springt. Wer einige Punkte befolgt und seine Website suchmaschinenfreundlich gestaltet, der hat große Chancen, bei Google auf den obersten Rängen zu landen.
Search Engine Optimization, kurz SEO, ist ein Begriff, der allen Webseitenbetreibern geläufig sein sollte. SEO fasst alle Maßnahmen zusammen, die die Sichtbarkeit von Webseiten in Suchmaschinen erhöhen und einen hohen Rang ermöglichen. Doch nicht nur eine gute Sichtbarkeit bei den Suchmaschinen ist wichtig, es geht auch darum, was dem Betrachter angezeigt wird. Denn der Google-Eintrag soll selbstverständlich auch dazu motivieren, auf die Website zu klicken. Unter jedem Google-Eintrag steht eine kurze Beschreibung, was den Sucher auf der Website erwartet. Wer eine Suchmaschine bemüht, der hat von vornherein klare Vorstellungen, nach was er sucht. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es auch darum, diese Erwartungen zu erfüllen und die Kurzbeschreibung der Website mit dem eingegebenen Suchbegriffen abzustimmen.

Wie wird eine SEO-Optimierung vorgenommen?

Lassen Sie uns vorab sagen, dass dieses Thema nicht umfassend und bis ins kleinste Detail innerhalb eines Blogartikels erläutert werden kann. Ganze Bücher wurden bereits darüber geschrieben, welche Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung dienen und wie diese umgesetzt werden. Wir beschränken uns daher vorerst darauf, diese Maßnahmen zusammenzufassen, und werden in späteren Artikeln detaillierter auf einige dieser Punkte eingehen. Die Suchmaschinenoptimierung wird in mehrere Bereiche eingeteilt.
Hierzu zählen:

– technische Optimierung der Website
– On-Page-Optimierung
– Informationsarchitektur
– interne Verlinkungen
– externes Linkbuilding

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Suchmaschinenoptimierung eine Strategie ist, um relevanten Webseiten für bestimmte Suchbegriffe oder Themen die optimale Position in den Suchmaschinen zu beschaffen.

Inhalt ist das A und O

Es nützt natürlich nichts, wenn man es durch das Einhalten jeglicher SEO-Maßnahmen bis zur Sichtbarkeit schafft, der Inhalt jedoch unbrauchbar für den Sucher ist. Denn letzten Endes sind es die Menschen, die eine Suchmaschine bemühen und nach bestimmten Informationen suchen. Daher sollte das Hauptaugenmerk darauf gelegt werden, den Besuchern der Website ansprechende und informative Inhalte zu liefern.
Dazu gehört zum Beispiel auch, dass die Informationen klar strukturiert sind. Der Content sollte nicht nur einen aussagekräftigen Seitentitel besitzen, sondern auch eine klare Struktur mittels Überschriften und Absätzen. Die Informationen sollten nicht künstlich in die Länge gezogen werden, um die Textmenge zu vergrößern, besser ist es, gleich anfangs auf die wichtigen Informationen zu sprechen zu kommen, damit sich der Betrachter der Webseite nicht erst durch Floskeln kämpfen muss. Von Vorteil ist es zudem, die Texte mit passendem Bildern oder Videos zu versehen, wobei die Bildbeschreibung ebenfalls dazu beiträgt, das Ranking bei der Suchmaschine zu optimieren.
Denn eine Website für eine Suchmaschine attraktiver zu machen, bedeutet nicht, dass man vor lauter Regeln, die zu befolgen sind, den Inhalt außer Acht lassen sollte. Mittlerweile gibt es viele Beispiele, dass Websites auch einen guten Rang schaffen können, wenn die Suchmaschinen-Optimierung nur im Ansatz beachtet wurde. Wie das geschafft wurde? Durch interessante und relevante Inhalte, eine gut gepflegte Seite und regelmäßig neuen Content. Natürlich sollte man auch die Keywords eines Artikels nicht gänzlich außer Acht lassen. Ist Ihnen aufgefallen, wie oft das Wort “Suchmaschinenoptimierung” in diesem Artikel vorkommt? Und dass es sowohl in der Hauptüberschrift, als auch in einer Unterüberschrift enthalten ist? Und das, ohne dass dieses Wort den Textfluss stört oder an einer unpassenden Stelle erscheint? Dann haben Sie bereits jetzt eine wichtige SEO-Regel kennengelernt.
Wir werden in unserem Artikel nächste Woche darauf eingehen, wie eine professionelle Website für Immobilienmakler aussehen sollte und welche Inhalte dazu beitragen, Besucher anzuziehen und bei Google ganz oben zu landen.

Linkbuilding

Neben den Besuchern, die ihre Website über die Suchmaschine finden, sollten auch jene nicht außer Acht gelassen werden, die über Links zu ihrer Seite finden. Eine Website, die keinen ansprechenden Content enthält, wird nicht automatisch verlinkt. Natürlich kann man als Betreiber der Website dafür sorgen, dass die Verlinkungen manuell entstehen. Hierfür gibt es heutzutage zahlreiche Möglichkeiten, wie etwa das Eintragen in Webkataloge oder den Linkaustausch. Links lassen sich zudem “erkaufen”, denn zahlreiche Betreiber stellen dafür ihre Website zur Verfügung. Selbst das Eintragen in Suchmaschinen wird noch angeboten, hier können wir jedoch darauf hinweisen, dass die Suchmaschinen den Inhalt selbst suchen und diese Aktion zu keinerlei positivem Effekt beiträgt. An dieser Stelle sollte zudem darauf hingewiesen werden, dass es ohne das manuelle Nachhelfen bei der Linksetzung meist nicht klappt, die Suchmaschinenoptimierung in diesem Bereich vorzunehmen. Google jedoch wird nicht gerne manipuliert und bestraft daher gerne auch mit einer Zurücksetzung des Google-Rankings. Daher sollten Links auf anderen Webseiten klug gesetzt werden. Das erreicht man durch variierende Linktexte, verlinkte Banner sowie gezielten Follow- und Nofollow-Links.

SEO für Immobilienmakler - ja oder nein?

Wir stehen jetzt vor einem kleinen Konflikt. Einerseits sollte man dem SEO nicht ganz so viel Bedeutung schenken und eher darauf achten, dass man regelmäßig spannende und ansprechende Inhalte veröffentlicht, andererseits ist es ohne SEO nur schwer möglich, überhaupt von Besuchern gefunden zu werden. Mal abgesehen davon, dass die Manipulation von Google durch gezielt gesetzte Links nicht immer die feine englische Art ist. Außerdem kostet die professionelle Optimierung von Webseiten Zeit und, wenn man nicht gerade alles selbst vornimmt, auch Geld.
Die gute Mischung macht’s. Google ist durchaus fähig, gute Inhalte herauszufiltern und ihnen ein entsprechend höheres Ranking zu geben, ohne dass man sich vorher auf SEO spezialisiert hat. Hier kommt es auch ein bisschen darauf an, um was für eine Website es sich handelt. Internetshops beschränken sich meist darauf, ihre Produkte anzubieten, ohne Seite für Seite mit wichtigen Inhalten zu füllen. Hier ist eine Suchmaschinen-Optimierung von großer Bedeutung. Im Falle eines Immobilienmaklers jedoch sollte das Hauptaugenmerk auf guten Content gerichtet werden, bei dem die wichtigen Keywords beachtet und diese auch in Bild- beziehungsweise Videobeschreibungen eingefügt werden.

Eine ansprechende Website gehört zu den Marketingstrategien eines erfolgreichen Immobilienmaklers. Für mehr Tipps besuchen Sie unseren Workshop!
>>>HIER ZUM WORKSHOP<<<

Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung bei der Erstellung dieses Artikels bei Gerd Breil von Klickpro. http://www.klickpro.de

Leave A Response

* Denotes Required Field